WALDKINDERGRUPPE MÜLLENDORF (BEI EISENSTADT)

WER WIR SIND

Wir sind eine selbstorganisierte Kindergruppe in Müllendorf, Bezirk Eisenstadt. Seit April 2013 haben wir unseren Stützpunkt auf einem wunderschönen Stück Land, inmitten von Wald, Wiesen, Bächen, Weiden und Weingärten. Bei jedem Wetter sind wir unter freiem Himmel zu finden.

WIR BIETEN eine WALDGRUPPE und eine ELTERN-KIND-GRUPPE

Waldgruppe

Die Pädagoginnen begleiten max 15 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren von  Montag bis Donnerstag 8.30 - 12.30 und Freitag 8.30 - 12.00.

Wir sind kein öffentlicher Kindergarten.

Die Gruppe findet witterungsunabhängig statt, deshalb ist die Voraussetzung für die Teilnahme an der Kindergruppe, dass das Kind gerne draußen ist. 

Die Bewegung in frischer Luft bei jeder Witterung fördert die Gesundheit und stärkt das Immunsystem der Kinder. Ebenfalls ist erwiesen, dass der elementare Kontakt zur Natur die erfolgreichste Allergieprävention ist.

Eltern-Kind-Gruppe

Auch jüngere Kinder haben die Möglichkeit 1x pro Woche 2,5 Stunden am Nachmittag in Begleitung der Eltern unseren Waldplatz in ihrem eigenen Tempo zu erforschen.

 

Zielgruppe: Kinder ab 2 Jahren mit Begleitperson

Wann: Dienstag  14.00 bis 16.30 (ab 9.9.2014)

Anmeldung:   telefonisch oder per email 


Über uns

Petra Hahnekamp

  • Mutter von vier Mädchen
  • Pädagogin mit  Montessoriausbildung
  • Waldpädagogin
  • Zusatzqualifikation Sensorische Integration und sensomotorische Wahrnehmungsförderung
  • Übungsleiter für Sport für mentalbehinderte Menschen
  • Kursleiterin für Babymassage
  • Berufliche Erfahrung als Erzieherin und Kindergärtnerin
  • Betreuerin von Eltern-Kind-Gruppen und Kindergruppen
  • Weiterbildung bei Rebecca und Mauricio Wild
  • Spielraum nach Emmi Pikler mit Tochter Ella

Maria Maierhofer

  • Mutter von zwei Mädchen und zwei Buben
  • Hauptschulpädagogin
  • Montessoriausbildung für 0-3-jährige, Kinderhaus und  Schule
  • Waldpädagogin
  • Langjährige Tätigkeit in Integrationsklassen und Integrationskindergärten
  • Kursleiterin von erlebnisorientierten Bewegungsstunden

LEITBILD UND PÄDAGOGISCHE ASPEKTE

Das Wohl der Kinder steht im Vordergrund. Das wertschätzende und respektvolle Miteinander ist die Basis um sich wohl zu fühlen. Wichtig sind uns Liebe, Achtung und Respekt vor dem Kind und seinem Tun.

 

Wir wollen Kinder auf ihrem Weg begleiten. „Hilf mir, es selbst zu tun!“ prägte Maria Montessoris Pädagogik und ist auch unser Leitsatz.

Vermutlich hatte Montessori viele seelisch und daraus folgend auch geistig verletzte Kinder, die ihr zeigten, wie wichtig Eigentätigkeit und Selbstwirksamkeit sind.

 

Der Aufenthalt in der freien Natur unterstützt eine positive Entwicklung der kindlichen Motorik und Wahrnehmung in den Bereichen Grob- und Feinmotorik, Koordination, taktiler Wahrnehmung und Tiefensensibilität. Das junge Kind ist immer in Bewegung, aktiv mit dem ganzen Körper und mit allen seinen Sinnen. In der Kindheit hat Bewegung eine überragende Bedeutung. Der Wald bietet genügend Zeit und Raum zum Gehen, Laufen ,Springen, Balancieren, Klettern, Matschen, Bauen,…

Die verschiedenen Naturspielräume bieten immer wieder neue Spielmöglichkeiten. Ohne herkömmliche Spielsachen wird die Phantasie der Kinder gefordert. Mit allen Sinnen kann gebaut, experimentiert, erprobt oder geforscht werden.

 

Die Kinder lernen im freien Spiel, das heißt die Pädagoginnen beobachten, begleiten, stehen zu Verfügung, drängen sich aber nicht auf. Sie können unterstützen, dass Kinder von Gleichaltrigen lernen, und sie können Rückzugsmöglichkeiten schaffen. 

Im freien Spiel lernt das Kind am besten. Es lernt, flexibel und intelligent auf Unvorhergesehenes zu reagieren, Herausforderungen angstfrei zu erkennen sowie angemessen und kreativ damit umzugehen.

 

Im Wald erleben die Kinder hautnah den Wechsel der Jahreszeiten. Der kühle Bach im Sommer, die eiskalte Luft an einem klaren Wintermorgen, die duftende Erde im Frühjahr, durch all diese unmittelbaren Begegnungen mit der Natur wird eine lebendige Beziehung zu Tieren und Pflanzen und der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur gelebt.

 

Angebote wie Geschichten, Märchen, Reime, Lieder, Tänze, das Arbeiten mit Naturmaterialien sowie Verrichtungen von wiederkehrenden Arbeiten wie Holz sammeln und schlichten, Tiere füttern und Jause zubereiten, bilden den strukturellen Rahmen und vermitteln Stabilität und Sicherheit.

Innerhalb einer Waldgruppe können Kinder eher die Notwendigkeit von Regeln und Geboten erfahren, ihren Sinn erkennen und sie nachvollziehen, weil sie mit dem unmittelbaren Erleben verbunden sind. Hier lernen die Kinder sich gegenseitig zu helfen, aufeinander zu achten und angemessen mit Konflikten umzugehen. Die natürliche Atmosphäre des Waldes fördert eine emotionale Ausgeglichenheit . Das Leben in der Natur ohne Türen und Wände bewirkt, dass sich Aggressionen im Körper gar nicht erst anstauen, sondern sich in Kreativität umwandeln.

Stille ist in der heutigen Zeit ungewohnt, aber von unschätzbarem Wert. Das genaue Hinhören, die Möglichkeit unter freiem Himmel differenzierteste Laute wahrzunehmen fördert die innere Ruhe, das Wohlbefinden und die Konzentration.

 

Waldkinder setzen sich mit Hilfe aller Sinne mit ihrer Umwelt auseinander und erkennen und begreifen dadurch Zusammenhänge des Lebens. So wird die Intelligenz jedes einzelnen Kindes umfassend angeregt und gefördert. Erfahrungsgemäß sind Kinder ,die eine Waldgruppe besucht haben, auf schulische Anforderungen bestens vorbereitet.

 

 Auf einen intensiven Kontakt zwischen Eltern und Betreuerinnen legen wir großen Wert. In den ersten Wochen haben die Eltern die Möglichkeit, sich Zeit zu nehmen und bei ihrem Kind zu bleiben und es zu begleiten.

Wald-ein-Blicke

Wo wir sind:   Am Huicken in Müllendorf (bei Eisenstadt)

Offenlegung:

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Förderung der Interessen aller Kinder und die Durchsetzung einer Erziehung der Kinder zu Freiheit und Menschenwürde im Kontext zum Naturraum. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne der BAO.  

Unsere Vereinsstatuten.

Mit uns in Kontakt treten:

Petra Hahnekamp

Mobil: +43 699 12015988

 

Vereins-Adresse:

Am Graben 31

7000 Eisenstadt

 

EMAIL:  waldkindergruppe@gmx.at


Maria Maierhofer

Mobil: +43 650 4401123